20. September 2016
nach Kinga Idczak
Kommentare deaktiviert für Faktencheck zur Solarstromerzeugung aktualisiert

Faktencheck zur Solarstromerzeugung aktualisiert

Zweite, überarbeitete Auflage der Solar-Cluster-Broschüre erschienen.

Die Broschüre „Fakten zur Photovoltaik“ gibt seit einem Jahr sachliche Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Solarstromerzeugung. Im September 2016 ist die zweite, aktualisierte Auflage erschienen. In der Publikation hat die Branchenvereinigung Solar Cluster Baden-Württemberg aktuelle Daten und Zusammenhänge für Laien verständlich aufbereitet. Die Veröffentlichung soll mit Mythen und Missverständnissen um die Solarenergie aufräumen. Die Broschüre ist kostenfrei unter www.solarcluster-bw.de, Rubrik Downloads/Broschüren, erhältlich – Printexemplare können in der Geschäftsstelle angefordert werden.

Themen der Broschüre sind unter anderem die Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen, ihr Anteil an der Stromversorgung in Deutschland und ihr Beitrag zum Klimaschutz. Darüber hinaus zeigt die Broschüre auch, um wie viel die Stromkosten durch die EEG-Umlage wirklich gestiegen sind und ob finanzschwache Mieter die PV-Anlage des wohlhabenden Hauseigentümers subventionieren. Der Grund für die Erstellung der Publikation: Der Photovoltaik wird in Deutschland seit einigen Jahren vorgehalten, den Strom immer teurer zu machen, nichts zum Klimaschutz beizutragen und sich auch wirtschaftlich nicht zu lohnen. Und das sind nur einige der Vorwürfe. Anlass genug für die Mitglieder des Solar Clusters Baden Württemberg, sich mit der Kritik auseinanderzusetzen.

Weiterlesen →

15. August 2016
nach Redaktion Solarcluster-BW
Kommentare deaktiviert für Siegeszug der Solarenergie: Solarbranchentag in Stuttgart am 28.11.

Siegeszug der Solarenergie: Solarbranchentag in Stuttgart am 28.11.

Namhafte Experten diskutieren, was die künftige Preisführerschaft der Solarenergie für Deutschland bedeutet.

3. Solarbranchentag Baden-Württemberg Montag, 28. November 2016, Stuttgart

3. Solarbranchentag Baden-Württemberg
Montag, 28. November 2016, Stuttgart

Die Photovoltaik setzt sich weltweit immer weiter durch. Grund dafür sind die teils bereits auf weniger als fünf Cent pro Kilowattstunde gesunkenen Kosten. Damit ist Solarstrom vielerorts günstiger als alle konventionellen Energien. Was das für den Strommarkt in Deutschland und seine Akteure bedeuten wird und wie die Industriepolitik die geschwächten Solarunternehmen hierzulande beim Kampf um Weltmarktanteile unterstützen kann, diskutieren Experten am 28. November auf dem Solarbranchentag Baden-Württemberg in Stuttgart. Der bereits dritte Kongress dieser Reihe konnte unter anderem Fachleute des Bundesumweltministeriums, der Internationalen Organisation für erneuerbare Energien, des Baden-Württembergischen Handwerkstages, des Bundesverbandes Energiespeicher sowie Wissenschaftler und Unternehmer gewinnen. Eröffnet wird die Veranstaltung von Umweltminister Franz Untersteller, dessen Ministerium den Kongress zusammen mit der Branchenvereinigung Solar Cluster Baden-Württemberg veranstaltet.

Der Solarbranchentag 2015

Der Solarbranchentag 2015: Blick ins Plenum

Weiterlesen →

8. Juni 2016
nach Beate Oberkofler
Kommentare deaktiviert für PM: „Ende der Wende“ / Bundeskabinett beschließt EEG-Novelle 2016 / Das 1,5-Grad-Ziel von Paris rückt in weite Ferne

PM: „Ende der Wende“ / Bundeskabinett beschließt EEG-Novelle 2016 / Das 1,5-Grad-Ziel von Paris rückt in weite Ferne

Bürger, Wirtschaft, Verbände und Länder kritisieren die jüngsten Änderungen. 80 Prozent Sonnen- und Windstrom laut Netzbetreiber unproblematisch.

Das Bundeskabinett hat am 8. Juni 2016 grünes Licht für die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) gegeben. Das Tempo beim Ökostromausbau soll künftig verringert werden. Neben Klimaschützern, Verbänden der Erneuerbare-Energien-Branche und Bundesländern kritisierten Vertreter der mittelständischen Wirtschaft und die Wohnungswirtschaft die Pläne. Auch Stromkonzerne wie EnBW, Vattenfall und MVV sprachen sich gegen die Gesetzesänderungen aus. 86 Prozent der Deutschen wollen unterdessen einen schnelleren oder zumindest gleich bleibenden Ausbau der erneuerbaren Energien, ergab im April eine Umfrage im Auftrag des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). „Mit ihren energiepolitischen Plänen vertritt die Bundesregierung eine Minderheitenposition“, sagt Carsten Tschamber vom Solar Cluster Baden-Württemberg. „Der Bundestag sollte die Pläne schnellstens revidieren, sonst drohen das Ende der Energiewende, der weitere Verlust von Arbeitsplätzen und das Verfehlen des Pariser Klimaziels.“ Weiterlesen →

18. Mai 2016
nach Beate Oberkofler
Kommentare deaktiviert für PM – Solarstromspeicher im Haus werden wirtschaftlich / Neue Konzepte unterstützen die Energiewende

PM – Solarstromspeicher im Haus werden wirtschaftlich / Neue Konzepte unterstützen die Energiewende

Solar Cluster: Zu den Eigenheim-Photovoltaikspeichern kommen zentrale Riesenspeicher und dezentrale virtuelle Großspeicher.

Bald rechnen sich auch Solarstromspeicher. Neubau am Rande des Odenwaldes mit Photovoltaikanlage. (Foto: KACO new energy.)

Bald rechnen sich auch Solarstromspeicher. Neubau am Rande des Odenwaldes mit Photovoltaikanlage. (Foto: KACO new energy.)

Für Hauseigentümer mit neuen Photovoltaikanlagen ist es profitabel, ihren Solarstrom selbst zu verbrauchen, da er nur halb so teuer wie vom Energieversorger ist. Mit Batteriesystemen lässt sich der gewinnbringende Eigenverbrauchsanteil auf rund 60 Prozent verdoppeln. Lange waren die Solarstromspeicher aber nicht wirtschaftlich. „Aktuelle Zahlen zeigen jetzt, dass das bei Hausspeichern in ein oder zwei Jahren der Fall sein wird“, sagt Carsten Tschamber vom Solar Cluster Baden-Württemberg. „Die Kombination von Photovoltaik und Speicher wird sich angesichts der bevorstehenden Wirtschaftlichkeit immer mehr verbreiten.“ Und das nicht nur im Eigenheim: Neue Konzepte setzen auf zentrale Speicher für ganze Quartiere oder wollen Speicher im Land zu einem virtuellen Großspeicher vernetzen. Weiterlesen →